Ostereier aus der Hexenküche

Gesundunfug mit Schabernackgeschmack - trotzdem wahrscheinlich therapeutisch wertvoll


image article im-prinzip-tango





Letzte Woche hab ich mir seit Langem Urlaub gegönnt. Nun melde ich mich offiziell wieder zurück mit fünf EIgenartigen Souvenirs im Gepäck: Heuer schenke ich dir zu Ostern ganz exquisite, eierliche Kostbarkeiten, die ich reisend gesammelt habe, und wünsche viel Vergnügen beim Verkosten!


Das 1. Ei hat sich als blaue Tulpe verkleidet.


Wusstest du, dass manche Zauberwesen in genau diesen Tulpen wohnen? Kein Wunder - dort drinnen ist einfach Ruh'. Umhüllt von blauem Dämmerlicht, geborgen, hineingekuschelt in die sanfte Rundung der Blütenblätter flattert dir federleicht entspannender Friede ins Herz.

Bei Bedarf einfach schütteln und auf einer weichen Unterlage platzieren. Dann entfaltet sich das Blumenei zur geeigneten, userkompatiblen Größe. Einsteigen, Blütenblatt schließen, runterfahren, genießen, fertig. Nach Gebrauch schrumpft es automatisch zurück auf diskrete Eierschachtelgröße.



Das 2. Ei: Samtiges Mitternachsschwarz


Oben am Berg, wo keine Straßenlaterne oder Fernsehgeflimmer aus Nachbars Wohnzimmer die Dunkelheit stört, findest du in Neumondnächten eine tiefe Schwärze, so schwer und samtig, dass sie sich durch die Fenster hereinzuwölben scheint. Dann schmeckst du den ersten langezogenen Geigenton von "Oblivion" hinten im Gaumen. Und die Sterne strahlen umso heller vor der Finsternis.

Ein wenig von diesem köstlichen Stoff habe ich für dich eingesammelt, heimlich ins Tal geschmuggelt, mit singender Silbernadel ans Ei genäht.

Zu streicheln bei melancholischen Zuständen und Sehnsucht nach der Sehnsucht. Oder beim Tango, um deinen Funkeleien dramaturgisch wertvollen Hintergrund zu schenken. Aber Obacht: Nicht zu viel! Die Dosis macht das Gift.



Das 3. Ei: Innen und außen prallvoll mit frischem Frühlingsgrün


Da, fühl mal, wie es vibriert, zum Bersten gefüllt mit Lebensfreude! Knospenden Ideen! Bittersüße Grünversprechen pusten dir die Starre des Winters aus Leib und Seele - duftend, geheimnisvoll neu. Alles wirkt möglich! "Jetzt! Jetzt! Jetzt!", plärren die Gänseblümchen, während Venus ihre Augenbrauen bürstet. Löwenzahn schmückt sich mit gelbem Hut und tanzt Polka auf geodelten Wiesen. Hossa! (Es war echt schwierig, das alles ins Ei zu stopfen.)

Brauchst du ganz dringend eine gute Portion Lebenslust, wird dieses Ei einfach explodieren und dich feinstofflich-energetisch fluten. Was in diesem Zusammenhang schlicht bedeutet, dass keine Grasflecken o.ä. auf deinem Kaschmirpulli oder Teppich zurückbleiben. Erfrischungsgrün tanzt dann herein durch deine Augentüren und weckt deine Sinne: die posaunentrötende Postwinterreinigungsdusche!


Das 4. Ei: Glutrot!


Ein Stück der Glut vom Feuer des Lebens - woher es stammt, weiß keiner mehr so genau. Aber in jeder Hexenküche wird es sorgfältig gehütet, geschürt und manchmal sogar geteilt. Natürlich nur mit Zeitgenossen, die es wertschätzen und pflegen wollen: mit dir zum Beispiel.

Dieses ganz besondere Ei wärmt dein Herz und deine Seele. Schau hinein und finde in glimmender Tiefe deine Leidenschaften. Die Hitze des Sommers wird deinen Tango würzen - heiß und vielleicht sogar chilischarf: Rojotango!

Aber gib Acht! Daran hat sich schon manch einer im Übermut die Pfoten verbrannt.


*** Bis hierher war's vegan.


Das 5. Ei, das einfach nur ein Ei sein möcht'


Als Nahrungsmittel haben Eier manchmal immer noch einen schlechten Ruf - zu Unrecht! Sie enthalten zwar eine Menge Cholesterin, auf deinen Cholesterinspiegel können sie aber - aufgegessen - kaum Einfluss nehmen: Diesen feinen Stoff bauen sich deine Leber und Darmschleimhaut schon selber zusammen. Cholesterin verwendet dein Körper, um Zellmembranen zu stabilisieren, und als Bauteil verschiedener Hormone und Gallensäuren.

Eier versorgen dich mit
  • richtig gut verwertbarem Eiweiß (für Fortgeschrittene: ...da sie alle 9 essentiellen Aminosären enthalten)
  • Vitaminen: A für die Augen, sämtlichen Bs für's Hirn und Nervensystem, Vitamin D für die Knochen und mehr (was jetzt zu weit führen würde), E als Antioxidans zum Zellschutz
  • und gesunden Fetten (Omega-3-Fettsäuren)
Feine Sache! (...und ich muss mir grad wirklich den blöden Begriff "Superfood" verbeißen.)

Mit Butter als Rührei? Weich oder hart? Pfannengespiegelt: "Sunny side down" oder Ochsenauge?
Egal in welcher Konfektion ein kostbarer Genuss: ein echter In-den-Mund-Hupfer.
Eisprung sozusagen:




Herzliche Grüße und bis bald,
Manuela Bößel
P.S. Ostergeschenk: Hol dir dein kostenloses Hörbuch "Eduard Träumelschaf"!








* Möchtest du das Bild oder diesen Text verwenden?

* Mehr lesen? Hier entlang zu Manuela Bößels Büchern

Kommentare

  1. Danke ... Bin ganz verliebt in diese zauberhaften Wörter-ei-en :-) Frohe Ostern. Frühlingsgrüne Grüßle mit bunten Blütentupfen. Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      gerne - ist mir ein Vergnügen! Hab viel Freude mit den Eiern, die halten schon noch eine Zeitlang :)
      Herzliche Grüße,
      Manuela

      Löschen
  2. Liebe Manuela, das sind energievolle, tiefsinnige, und künstlerische Worte, sehr schön zu lesen ...... viele Grüße Gerd

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön, lieber Gerd! Freut mich, dass es dir gefällt. Herzliche Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Ich freue mich über Gespräche mit echten Menschen, die auch einen Vor- und sogar Nachnamen haben. Du darfst bei "Kommentar schreiben als..." auch ggf. "anonym" wählen, wenn du im Text deinen Namen nennst. Anonyme oder pseudomyme Kommentare werde ich nicht mehr veröffentlichen - ebenso Beiträge, die persönliche Herabsetzungen oder gar Beleidigungen enthalten.
Kommst du mit der Kommentarfunktion nicht zurecht?
Du darfst mir deinen Kommentar auch gerne einfach per E-Mail schicken. Ich stelle ihn für dich unter deinem Namen ein. (post@tangofish.de)
Aktualisiert am 15.10.19